Veganes Ananas Curry
Ein herzhaft exotisches Gericht verfeinert mit Mandeljoghurtalternative
Hey Lovelies!
Eigentlich bin ich eher der „süße Typ”, wie man auch gut an den bisherigen Rezepten sehen kann :)
Aber ich liebe zwischendurch natürlich auch richtig herzhafte Gerichte.
Das Rezept für ein veganes Ananas Curry verfeinert mit der Mandeljoghurtalternative von MyLove-MyLife trifft da genau meinen Geschmack.
Das Gericht erinnert mich einfach an Sommer und Urlaub. und es schmeckt fantastisch :D
Zutaten
1 Ananas
1 Zwiebel
200 g Erbsen
200 g grünen Spargel (sollte Spargel gerade nicht Saison haben, könnt ihr stattdessen ein anderes Gemüse eurer Wahl nehmen)
200g MyLove-MyLife Mandeljoghurtalternative oder Kokosjoghurtalternative
200 g Tofu
20 g Cashewkerne
2 TL Erdnussbutter
Mandelmilch oder eine andere Pflanzenmilch
Currypulver
Etwas Kokosöl (oder anderes Pflanzenöl) zum anbraten
Etwas Zitronensaft
Zubereitung
Die Ananas halbieren und das Fruchtfleisch herauslösen. Die Schale sollte dabei erhalten bleiben. Sie dient danach als Schüsselchen zum Anrichten und Servieren.
Das Fruchtfleisch der Ananas, die Zwiebel und den Spargel in Stücke schneiden.
Die Zwiebel mit dem Spargel anbraten. Dann die Erbsen und die Ananas dazu geben.
Mit der Mandelmilch ablöschen und mit Curry und etwas Sojasauce würzen.
Den Tofu in Würfel schneiden und in der Erdnussbutter knusprig anbraten.
Die Cashewkerne ohne Fett anrösten.
Den Joghurt mit ein bisschen Zitronensaft glatt rühren und dazu servieren.

Als Beilage passt sehr gut Reis oder auch Fladenbrot.
Genießt den kulinarisch exotischen Ausflug und lass es euch schmecken!

Bis bald,
Euer Mr. Almondo




Vielen lieben Dank an Judith Bernert (@you_did_pumpkinlove) für das tolle Rezept und die schönen Fotos.